„Häuschen“ des Heimat- und Geschichtsvereins


Das „Häuschen“, Alt Langenhain 32, ist ein ehemaliges Wohnhaus eines Bauernhofs aus der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts und heute Sitz des Heimat- und Geschichtsvereins Langenhain e.V. Durch seine unveränderte Grundfläche und die im Wesentlichen original erhaltene Raumaufteilung ist es das letzte Haus im Ort, an dem sich kleinbäuerliches Wohnen vergangener Zeit zeigen und erklären lässt.

Das Heimatmuseum ist an jedem ersten Sonntag im Monat von 15 bis 18 Uhr geöffnet. Der Verein zeigt dort Ausstellungen aus Geschichte und Gegenwart und serviert in der „goud Stubb“ Kaffee und selbstgebackenen Kuchen.